Eine perfekte Zigarre? – Macanudo Inspirado Red Robusto Review

Als ich sie für mein Macanudo Inspirado Red Robusto Review gekauft habe, hat mich die Macanudo Inspirado Red Robusto schon beim ersten Eindruck überzeugt. Heute finde ich für euch heraus, ob dieser Eindruck Bestand hat.

Über die Macanudo Inspirado Red Robusto

Meine erste Boxpressed hat lange auf sich warten lassen, aber mit der Macanudo Inspirado Red Robusto hat es endlich eine in meine Reviews geschafft. Das dunkle Deckblatt kommt aus Ecuador, die Einlage aus Nicaragua und Honduras. Sie wirkt sauber verarbeitet und insgesamt relativ stramm gerollt. Das spricht für reichlich Einlage und einen intensiven Genuss. Um die Form zu erhalten, habe ich mich für eine Zigarrenbohrung entschieden. Dazu ist bei Boxpressed auch zu raten. Alternativ wäre auch ein Kerbschnitt gegangen.

Die Zigarre bei Cigaworld

Der erste Eindruck im Kaltzustand

Der Kaltgeruch zeigt das, was ich von einer Maduro erwarte. Schokolade und vor allem Schokolade. Wer mich kennt, weiß, dass ich hier zuhause bin. Beim Kaltgeschmack kommt relativ wenig zu tragen und das lässt schon erahnen: sie könnte sehr mild sein. Aber vielleicht liegt es auch am festen Zug. Der Zugwiderstand im Kaltzustand ist schon deutlich, aber noch nicht unmenschlich hoch. Mit der Bolivar Royal Coronas hatte ich zu kämpfen, die Macanudo dagegen ist nur etwas behäbig.

Der erste Zug der Macanudo Inspirado Red Robusto

Es bestätigt sich, was ich vermutet habe: sie ist mild. Extrem mild sogar. Für Freunde von starken Zigarren könnte hier schon fast Schluss sein. Ich persönlich freue mich darüber und hoffe, dass sie zulegen wird. Von der Schokolade ist überraschenderweise nicht viel zu spüren, dafür aber deutlicher Kaffee und Creme…man könnte auch sagen: Milchkaffee. Alles in allem ein zurückhaltender aber solider Einstieg.

Der Smoke im weiteren Verlauf

Sie wandelt sich. Nach knapp einem Drittel kommt sie endlich, die Schokolade. Und sie reiht sich wunderbar in die immer noch deutliche Kaffeenote ein. Die Creme ist etwas zurückhaltender geworden. Würze oder Schärfe sucht man abgesehen von einem kleinen Wink zwischendurch, vergebens. Der Zug ist durch die Wärme offener geworden, aber bietet immer noch einen leichten, in meinen Augen perfekten Zugwiderstand.

Nach knapp 45 Minuten war die Sache auch gegessen. Der Zug wurde zunehmend offener, bot aber immer noch angenehmen Widerstand. Die Schokolade hat sich aufgebaut und zum Ende kam eine leichte Stärke ins Spiel, die aber kaum der Rede wert war. Eine Würze gesellte sich auch dazu, aber alles in allem blieb sie bei einer stark schokoladigen Kaffeenote.

Fazit

Was gibt es abschließend zu meinem Macanudo Inspirado Red Robusto Review zu sagen? Ich bin hier auf einen kleinen Schatz gestoßen. mit 6,30€ pro Stick ist sie preislich sehr angemessen. Ich würde fast schon sagen, dass sie nicht nur eine perfekte Maduro, sondern perfekte Zigarre ist und garantiert ein guter Einstiegspunkte für Anfänger und Einsteiger.

Wer dann auch gerne mal eine preisgünstige aber sehr gute Maduro probieren möchte, sollte unbedingt mal in mein Review zur Brick House Robusto Maduro reinschauen.


Related Posts

Keine gute Gesellschaft – Bock Y Compania Robusto Review

Die Bock Y Compania Robusto trägt den Namen einer legendären Zigarrenmanufaktur, die ihrer Zeit in Kuba beheimatet war und mittlerweile in der dominikanischen Republik wieder zum Leben erweckt wurde. Leider ist sie keine gute Gesellschaft. Über die Bock Y Compania Robusto Die Marke Bock Y […]

Klein aber Fein? – Davidoff Nicaragua Primeros Maduro Review

Die Davidoff Nicaragua Primeros Maduro ist eine kleine Zigarre, die im Perla Format daher kommt. Wie sie so performed und ob sie den Namen Davidoff zurecht trägt, erfahrt ihr hier. Über die Davidoff Nicaragua Primeros Maduro Die Davidoff Nicaragua Serie kommt aus dem berühmten Hause […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.