Nicht perfekt, trotzdem gut? – Villiger 1492 Short Perfecto Review

Die Villiger 1492 verspricht dominikanische Aromen, gepaart mir Würze und einem spannenden Format. Ist sie denn wirklich perfekt, oder haben sich doch ein paar Fehler eingeschlichen?

Über die Villiger 1492 Short Perfecto

Nach einigen Namensänderungen ist die Serie seit ein paar Jahren einfach unter dem Namen „Villiger 1492“ unterwegs und verweist damit klar auf das Traditionsunternehmen aus der Schweiz, dass diese Zigarren herstellen lässt und vertreibt.

Die Zigarre bei Cigaworld

Der erste Eindruck im Kaltzustand

Das Deckblatt ist mittelbraun und die äußere Verarbeitung, wie erwartet tadellos. Die doppelt ausgeformte Spitze ist in an beiden Enden sauber gearbeitet und die Zigarre weist im Kaltgeruch eine schöne klare Tabaknote mit würzigen und leicht herben Untertönen nach Leder und Gerbstoffen auf.

Der erste Zug der Villiger 1492 Short Perfecto

Die Rauchabgabe ist reichlich, der Zug ist ein bisschen fest aber das ist natürlich vor allem dem Short Perfecto Format geschuldet. Wir befinden uns geschmacklich klar auf der würzigen und herben Seite. Alles in allem ist die Zigarre aber, typisch dominikanisch, recht mild. Eine Creme oder Süße sucht man aber vergebens.

Der Smoke im weiteren Verlauf

Die Würze bleibt klar bestehen und löst sich im Verlauf des Smokes mit einer pfeffrigen Schärfe ab, dazu kommen Leder und etwas heu. Dabei bleibt sich aber von der Geschmacksintensität weiterhin mild. Was stört: Die Asche wird recht bröselig und die Banderole hat sich nicht sauber ablösen lassen. Bei meinem Review-Exemplar führte das sogar dazu, dass das Deckblatt eingerissen ist. Unnötig und ärgerlich.

Nach guten 30 Minuten beende ich den Smoke vorzeitig, denn aber der zweiten Hälfte ist eine deutliche Nikotinstärke dazu gekommen, die mir so noch nicht bei vielen dominikanischen Zigarren begegnet ist.

Fazit

Was gibt es abschließend zu meinem Villiger 1492 Short Perfecto Review? Die Zigarre macht an sich Spaß und bietet einen milden aber trotzdem recht komplexen Einstieg in das Short Perfecto Format. Für 7,10€ für diesen kurzen Smoke muss die Konstruktion aber besser sein. Klebereste an der Banderole, lockere Asche und ein eingerissenes Deckblatt schmälern den Spaß.

Du suchst eher würzige und herbe Smokes? Dann solltest du unbedingt mal in mein Review zur La Galana Robusto Review reinschauen.


Related Posts

Feines aus Honduras – Flor de Copan Rothshild Review

Die Flor de Copan Rothshild ist eine Honduras-Zigarre mit leichtem Nicaragua-Anteil, die sich seit langem stetig wachsender Beliebtheit erfreut. Die Zigarre bei Cigarworld Im Video genutzt/erwähnt: Germanus Cutter* Germanus Jetflame Feuerzeug* *Diese Links sind Partnerlinks von Amazon. Wenn du sie nutzt und darüber etwas kaufst, […]

Ein echtes Kraftpaket – Hemmy’s ABA 56 Review

Der gute Markus hat mir einige Zigarren zugeschickt, darunter auch diese Hemmy’s. Was der beträchtliche Bollermann so kann und ob er wirklich ein Kraftpaket ist, erfahrt ihr im Review. Die Zigarre bei Cigarworld Im Video genutzt/erwähnt: Germanus Cutter* Germanus Jetflame Feuerzeug* *Diese Links sind Partnerlinks […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert