Zum Reinbeißen – Alec Bradley Project 40 Maduro Gordo Review

Die Alec Bradley Project 40 Maduro in Gordo ist eine großformartige Zigarre, die auf den ersten Eindruck viel Maduro und ein Aroma zum reinbeißen verspricht. So wurde es zumindest in unserer Facebook-Gruppe, den Genussfreunden gesagt.

Über die Alec Bradley Project 40 Maduro Gordo

Die Alec Bradley Project 40 ist das Maduro-Pendant zur regulären Project 40 und rundet das Angebot aus dem Haus Alec Bradley preislich auch nach unten etwas ab. Das dunkle Deckblatt verspricht viel Maduro und die Größe natürlich umso mehr.

Die Zigarre bei Cigaworld

Der erste Eindruck im Kaltzustand

Die Zigarre kommt sauber verarbeitet daher. Sie gibt auf Druck minimal nach, das Deckblatt ist glatt und sauber verarbeitet und die doppelte Kappe zu einer schönen runden Kuppel ausgeformt. Optisch sieht sie gut gerollt aus und bietet sowohl im Kaltgeruch wie -geschmack ein wahres Feuerwerk der Maduroaromen. Bittere Schokolade, Creme, Nuss aber auch eine mimimale Würze zeichen den Kalteindruck aus.

Der erste Zug der Alec Bradley Project 40 Maduro Gordo

Die Rauchabgabe ist reichlich, der Zug ist dank meines gewählten V-Schnitts ideal. Und die Maduro-Noten kommen voll zum tragen. Von der leichten Würze aus dem Kaltzug ist nicht viel zu spüren, dafür tanzt diese Zigarre auf der kompletten Palette der Dessertaromen. Schokolade, Nuss und Creme im Überfluss und das ganze auch in einer guten Intensität

Der Smoke im weiteren Verlauf

Die Würze will auch im weiteren Verlauf des Smokes nicht aufkommen. Zwischendurch hat sich ein minimaler Schiefbrand eingestellt. Es sei dazu gesagt, dass die Zigarre bei windigem Wetter angezündet wurde und die Konstruktion ansonsten so hervorragend ist, dass wir hier von einem Fehler beim Anzünden ausgehen, aufgrund des Windes. Denn ja, die Konstruktion ist hervorragend. Die Asche ist nahezu weiß und fest, aber dabei trotzdem sauber abzuaschen. Der Zug bleibt durchgehend gut und die Aromen bleiben sich treu.

Nach guten 60 Minuten beende ich den Smoke etwas wehmütig, aber sehr zufrieden und einverstanden mit dem erlebten.

Fazit

Was gibt es abschließend zu meinem Alec Bradley Project 40 Maduro Gordo zu sagen? Die Zigarre macht an sich Spaß und bietet einen tollen Einstieg ins Maduro-Thema, gepaart mit einem großen Format. Die 7,70€ pro Gordo sind anhand der gebotenen Qualität absolut angemessen. Absolute Rauchempfehlung!

Du suchst weitere Maduro-Smokes? Dann solltest du unbedingt mal in mein Review zur Macanudo Inspirado Red Robusto reinschauen.

Im Video genutzt/erwähnt:

Colibri V-Cut Zigarrenschneider*

Germanus Jetflame Feuerzeug*

*Diese Links sind Partnerlinks von Amazon. Wenn du sie nutzt und darüber etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen KEINE Mehrkosten. So kannst du uns unterstützen.


Related Posts

Dominikanisch, praktisch, …gut? – Montosa Robusto Review

Die Montosa wurde uns in den letzten Monaten von vielen Seiten immer wieder ans Herz gelegt. Das ist natürlich Grund genug uns dieser günstigen dominikanischen mal anzunehmen und zu schauen, ob sie dem Hype gerecht wird. Über die Montosa Robusto Arnold André ist ein deutscher […]

Mein bisher größter Einkauf | Cigarworld Haul vom 06. August 2022

Ich habe mal wieder ordentlich den heimischen Humidor bestückt und dafür den für mich bisher umfangreichsten Einkauf bei Cigarworld getätigt. Was dazu gehört, erfahrt ihr in meinem Cigarworld Haul vom 06. August 2022. Mustique Blue Robusto   Sie ist auch dieses mal wieder dabei. Diese […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.