Mit würzigem Wandel – H. Upmann Half Corona Review

H. Upmann ist eine der großen kubanischen Traditionsmarken und die Half Corona eine ihrer beliebtesten Größen für kürzere Smokes. Wie schlägt sich der kurze Stick denn so? Wir schauen es uns an.

Über die H. Upmann Half Corona

H. Upmann gehört zu den ältesten und auch bekanntesten Habanos-Marken aus Kuba und ist nicht nur bei Kuba-Fans gern gesehener Gast im Humidor. Die Half Corona ist eines der kleinsten Formate, die diese Manufaktur herstellt und wird mit einer Smoke-Dauer von 20 bis 30 Minuten beworben.

Die Zigarre bei Cigaworld

Der erste Eindruck im Kaltzustand

Das Deckblatt ist mittelbraun und die äußere Verarbeitung, wie erwartet tadellos. Die doppelte Kappe ist feingearbeitet und erlaubt es aus der vollen Bandbreite der Schnittarten zu wählen. Im Kaltzug ist sie relativ geschlossen, aber (noch) nicht unangenehm zu. Der Kaltgeschmack weist eine klare Tabaknote auf, gefolgt von schönen Aromen in Richtung Creme und Fermentation.

Der erste Zug der H. Upmann Half Corona

Die Rauchabgabe ist reichlich, der Zug ist ein bisschen fest aber alles in allem sehr gut. Die Creme kommt gut zu Tragen, aber auch die Fermentationsnote ist da und wird von etwas Leder umschmeichelt. Es scheint fast so, als könnte hier ein komplexerer Smoke auf mich warten.

Der Smoke im weiteren Verlauf

Die Zigarre zeigt sich über den Verlauf des Smokes doch recht wandelbar. Die Creme tritt immer mehr in den Hintergrund, das Leder bleibt etwas länger, wird aber nach und nach von Pfeffer, Holz und Erde abgelöst. Dabei sind die Übergänge sehr weich und der Smoke ist wirklich alles, nur nicht eintönig. Dabei bleibt sie stets ausbalanciert und die Nikotinstärke hält sich absolut in Grenzen.

Nach guten 25 Minuten beende ich den Smoke und habe mich ein bisschen in die Zigarre verliebt. Die Performance ist großartig und die Konstruktion einwandfrei.

Fazit

Was gibt es abschließend zu meinem H. Upmann Half Corona Review? Die Zigarre macht Spaß und kann sicherlich sowohl für Einsteiger wie auch erfahreneren Aficionados eine Menge Spaß bieten. Aktuell wird sie noch mit 4,70€ gelistet, ist allerdings vergriffen. Das ist das größte Manko: die Verfügbarkeit ist verschwindend gering und die Preise steigen und steigen für kubanische.

Haben wir dein Interesse an Kuba-Zigarren geweckt? Dann solltest du unbedingt mal in mein Review zur Bolivar Royal Coronas Review reinschauen.


Related Posts

5 für 25 Euro – Gute und günstige Zigarren für Einsteiger

Wer anfängt sich mit Zigarren zu beschäftigen, der ist angesichts der riesigen Auswahl schnell überfordert. Ich habe daher mal ein Paket mit 5 Zigarren zusammengestellt, das nicht mehr als 25 Euro kostet und eine große Bandbreite abdeckt. Es geht also um gute und günstige Zigarren […]

Ein feines Blatt – Aganorsa Leaf Rare Leaf Reserve Toro Zigarren Review

Danke Zuschauer Marcus hat dieses mal die Aganorsa Leaf Rare Leaf Reserve Toro zu mir gefunden. Noch nicht all zu lange auf dem deutschen Markt verfügbar, möchte Aganorsa Leaf nun auch hierzulande überzeugen. Ob ihnen das mit der Rare Leaf Reserve gelingt, erfahrt ihr im […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert