Geld genießen – mal etwas anders

Geld genießen – mal etwas anders

Wer meinen anderen Youtube-Kanal „EtwasMartin“ verfolgt, weiß, dass ich an Depression leide und mich das in der Vergangenheit in eine tiefe, persönliche Krise gestürzt hat. Teil dieser Krise war es auch den Blick für Details zu verlieren und vieles einfach schleifen zu lassen. Dazu gehörte auch eine Kleinigkeit, mit deren „Abgeranzheit“ ich mich zwar arrangiert, aber auch seit  Jahren unwohl gefühlt. Ich rede von meiner Geldbörse. Und ja, ich finde auch sehr viel Genuss in solchen Dingen. Es muss ja nicht immer darum gehen, was zu verzehren oder zu konsumieren.

 

Der bisherige Status – das ungeliebte Geldgrab

Ich erspare euch einfach mal das Disaster, welches meine bisherige Geldböse war. Schwarzes, billiges Lederimitat, 15 Jahre alt, dreckig, speckig, kaputt und einfach nicht mehr schön zu nutzen. Für mich stand nun fest: etwas neues musste her und ich habe lange überlegt, welcher Stil zu mir passt und auf welche Features ich wert lege.

 

Das Upgrade – das neue Haus des Geldes

Gelandet bin ich bei einer braunen Ledergeldbörse von Fa Volmer, die auf Amazon einer der Topseller ist und viele meiner Anforderungen erfüllen konnte. Ein schlichtes Design, nicht zu viele Fächer für Ausweise und Karten und die Möglichkeit Geldschein ungefaltet darin aufzubewahren. Und im modernen Zeitalter auch nicht mehr wegzudenken: der eingebaute RFID-Schutz, damit ich auch in Zukunft sicher und kontaktlos bezahlen kann.

 

Wie schlägt sie „die Neue“?

Mit einem  Wort: gut! Mit zwei Worten: sehr gut! Sie erfüllt nicht nur ihren Zweck, sondern ist auch haptisch ein Genuss. Das leichte raue Leder im Used Look fasst sich schön an, sie geht einfach auf und zu. Einziges, bisher festgestelltes Manko: die Fächer für die Karten sind recht eng. Ich setze hier einfach mal darauf, dass sich das in den nächsten Wochen und Monaten noch geben wird, aber bereits jetzt bin ich einfach nur froh über diese simple aber doch wichtige Anschaffung.

Wer die Geldbörse gerne haben möchte: Hier  geht’s lang.

 

Und bei euch so?

Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr euch kleinere „Investitionen“, die ihr noch vor euch herschiebt? Ab in die Kommentare damit 🙂


Related Posts

Dominikanisch, praktisch, …gut? – Montosa Robusto Review

Die Montosa wurde uns in den letzten Monaten von vielen Seiten immer wieder ans Herz gelegt. Das ist natürlich Grund genug uns dieser günstigen dominikanischen mal anzunehmen und zu schauen, ob sie dem Hype gerecht wird. Über die Montosa Robusto Arnold André ist ein deutscher […]

Zum Reinbeißen – Alec Bradley Project 40 Maduro Gordo Review

Die Alec Bradley Project 40 Maduro in Gordo ist eine großformartige Zigarre, die auf den ersten Eindruck viel Maduro und ein Aroma zum reinbeißen verspricht. So wurde es zumindest in unserer Facebook-Gruppe, den Genussfreunden gesagt. Über die Alec Bradley Project 40 Maduro Gordo Die Alec […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.